Essen, Helenenstr. 149-153

Arbeiten wird neu erfunden:
Communitiy statt Hierarchie, Innovation statt starrer Strukturen verlangen nach neuen Räumen: Kommunikation und Co-Working

Exposé

Der Stadtteil Altendorf befindet sich westlich der Essener Innenstadt und gehört zu den dicht besiedelten Stadtteilen Essens. Auf einer Fläche von 256 Hektar leben hier rund 22.279 Menschen.
Entwicklungsgeschichtlich ist Altendorf eng mit thyssenkrupp verbunden. Heute noch sind die ehemaligen Standorte der Werke nicht vollständig wiederbesiedelt.

Auf Mieterwunsch haben unsere Innenarchitekten bestehende
Büroflächen neu interpretiert.
Im Gesamtkonzept wurden die Unternehmensstrukturen an die neuen Bedürfnisse der Arbeitnehmer und an die Arbeitsabläufe angepasst.
Plätze für zurückgezogenes Arbeiten, Räume für Konferenz und Besprechung sowie Co-Working- und Kommunikationsbereiche bilden eine innovative Arbeitswelt ab, spiegeln die Unternehmenswerte und inszenieren die Marke.

Service, Komfort und Kreativität rücken ins Zentrum, ebenso wie das Bewusstsein der Work-Life-Balance.